Sonntag, 27. Mai 2012

Kochen mit Staatl. Fachingen #2

Wie ich gestern schon versprochen habe kommt hier nun mein nach Rezept erstelltes "Gericht" aus dem wirklich tollen Kochbuch von Staatl. Fachingen.
Der Kühlschrank hatte am Nachmittag schon wieder so viel Platz frei, sodass ich dann gleich angefangen habe.

Hier nun mein Ergebnis:

Das Kochbuch
mein erwähltes Gericht
Das was ich nachgemacht habe ist das "Sorbet von roten Beeren". Meine Variante ist etwas abgeändert, da ich partout keinen Mandelsirup gefunden habe. Deshalb wurde dieser durch den Kanadischen Ahornsirup ersetzt. Und meiner Meinung tut es dem Geschmack nichts ab.

Die Zubereitung selbst ist sehr simpel und geht auch relativ schnell. Die roten Beeren konnte man sich selbst zusammensuchen, sodass es bei mir statt den roten Johannisbeeren, wie auf dem Bild, die schwarzen ins Sorbet geschafft haben. Des Weiteren kamen Erdbeeren und Himbeeren mit hinein. Zwischendurch dachte ich, dass es insgesamt nicht für die 4 Personen, wie beschrieben, reichen würde, da diese 500g Beeren erst noch püriert werden mussten aber das waren unbegründete Zweifel.

Nun aber noch ein paar Bilder:




Eine Zitrone bzw. ihr Saft fand auch noch einen Platz im Sorbet.
So sah es dann aus als es fertig war (vor dem Gefriervorgang):


Und dann nach stündlichem Umrühren das Ergebnis:



Da ich die Minze vergessen hatte kam eine Deko aus Erdbeeren und Johannisbeeren drauf.

Es hat sehr lecker geschmeckt und zu dem Zeitpunkt, als serviert wurde, war die Konsistenz super. Nicht zu fest bzw. zu flüssig. Heute morgen habe ich dann nochmal geschaut, und da war dann alles gefroren. Ich glaube das liegt an dem Wasser mit dem man den Honig verrühren sollte.

Kennt da jemand von euch vielleicht eine Alternative? Denn Sorbets sind ja eigentlich nicht richtig fest sondern lassen sich noch super servieren.

So alles in allem bin ich sehr zufrieden. Hätte nicht gedacht, dass es sooo gut schmecken würde.

Hier noch ein kurzes Video zum anschauen, bei dem ihr vielleicht auch noch was lernen könnt.



Nun möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei Staatlich Fachingen und Marie von den testladies bedanken, dass ich an diesem klasse Projekt mitmachen durfte.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Anreiz geben und wünsche noch ein schönes verlängertes Wochenende.

Kommentare:

  1. Hey :) Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen!! Würde mich darüber echt sehr freuen :-) Hier findest du den Link:
    http://hellooundpfiati.blogspot.com/2012/05/blogvorstellung.html

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen